Frauenwirtschaftstage

Der Frauenwirtschaftstag steht dieses Jahr unter dem Motto Wirtschaft und Technik und thematisiert die Situation, die Chancen und Erfolgsaussichten, aber auch die Herausforderung von Frauen in den sogenannten MINT-Berufen. Ob bei Studiengängen oder in der Dualen Ausbildung, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, sind Themen, die eher anziehend auf Jungs und Männer wirken. Trotz hervorragender Perspektiven bei Arbeitsplatzsicherheit, Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten, die Frauen sind eher rar in der gewerblich-technischen Ausbildung oder im naturwissenschaftlich orientierten Studium.

Erfolgreiche MINT-Frauen, mit spannendem Werdegang und viel Freude an ihrer Tätigkeit, stellen sich am 18.10. beim Frauenwirtschaftstag vor. Die Professorin, die Werkzeugmacherin, die Schornsteinfegerin, die Diplomingenieurin, alle in Männerdomänen aktiv, werden im Podiumsgespräch von Dipl.-Ing. Monika Kuhl zu ihren Zielen wie Erfahrungen befragt. Einleitend kommen zwei weitere MINT-Expertinnen zu Wort: Frau Dr. Buschmann vom Referat Frau, Wirtschaft und Technik des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft, maßgeblich beteiligt an der MINT-Initiative des Landes, wird kurz und kompetent in das Thema einführen. Besonders freuen wir uns, dass wir Frau Prof. Dr. rer. pol. Dipl.-Ing Meike Tilebein, Leiterin des Instituts für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften der Universität Stuttgart, für den Fachvortrag gewinnen konnten.

Seien Sie neugierig!

Flyer und Anmeldebogen